Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
(Stand: 1. November 2013)
 
§1 Geltungsbereich & Abwehrklausel
(1) Es gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Hiervon abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen, es sei denn Sie werden ausdrücklich vom Anbieter schriftlich bestätigt.
 
§2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Die Präsentation der Waren im Shop stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Waren zu kaufen.
(2) Durch das Absenden der Bestellung im Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab und erkennt gleichzeitig die Geschäftsbedingungen des Anbieters als allein maßgeblich an.
(3) Nach erfolgter Bestellung durch den Kunden, erhält dieser vom Anbieter umgehend eine Bestätigungs- Email und wird damit über den Eingang der Bestellung informiert. Die verbindliche Annahme der Bestellung durch den Anbieter erfolgt a) sobald sich die Bestellung in Bearbeitung befindet, und/oder b) zur Lieferung fertig steht und/oder c) durch die Auslieferung der Ware.
 
§3 Versandkosten und -bedingungen
(1) Der Versand erfolgt im Auftrag und auf Kosten des Kunden.
(2) Eventuelle Einfuhrbeschränkungen oder -verbote, Verzollung und Zollgebühren des jeweiligen Bestimmungslandes, sind vom Kunden zu klären. Der Anbieter kann nicht haftbar gehalten werden.
(3) Äußerlich erkennbare Transportschäden müssen zwecks Schadennachweis bei Warenannahme durch den Kunden, unverzüglich vom Transportunternehmer bestätigt werden und dem Anbieter innerhalb von 5 Tagen schriftlich gemeldet werden.
(4) Schäden, die erst nach dem Auspacken der Ware festgestellt werden, müssen dem Anbieter innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt schriftlich gemeldet und nachgewiesen werden.
(5) Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
(6) Teillieferungen bleiben vorbehalten. Mehrkosten in Folge von Teillieferungen trägt der Anbieter.
 
§4 Fälligkeit
(1) Der Anbieter liefert gegen Vorkasse.
(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsabschluss fällig und erfolgt über Western Union.
(3) Die Überweisungsgebühr trägt der Käufer.
(4) Wechsel und Schecks gelten als Zahlung erst nach deren Einlösung.
(5) Gutschriften erfolgen nach Abzug der auf den Rechnungsbetrag gewährten Nachlässe.
 
§5 Eigentumsvorbehalt
(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.
(2) Wird die Zahlung nicht innerhalb von 15 Tagen nach Rechnungsstellung bewirkt, ist der Anbieter zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
(3) Bei Überweisungen ist der Zeitpunkt der Gutschrift auf dem Konto des Anbieters maßgeblich.
 
§6 Haftungsausschluss
(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.
(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.
 
§7 Gewährleistung
(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 6 dieser AGB.
(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Demnach bestehen bei Sachmängeln zunächst Ansprüche auf Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Neulieferung) und bei Vorliegen besonderer gesetzlicher Voraussetzungen weitergehende Ansprüche auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Kaufpreises sowie Schadens- oder Aufwendungsersatz.
(3) Bei Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen die auf falschen Daten, Fehlbedienungen oder sonstigen von Ihnen zu vertretenden Ursachen beruhen, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen mit der Fehleranalyse zusammenhängende Aufwendungen nach üblichen Sätzen zu berechnen.
(3) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht übernommen.
 
§8 Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes
Für den Fall der Ausübung des für Verbraucher geltenden gesetzlichen Widerrufsrechtes bei Fernabsatzverträgen wird vereinbart, dass der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen hat, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Kunde die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung  um Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. In allen anderen Fällen trägt der Anbieter die Kosten der Rücksendung.
 
Der Anbieter hat seinen Firmensitz außerhalb der EU und ist somit für Waren, die aus Paraguay versendet werden, nicht an das Widerrufsrecht gebunden.
 
§9 Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ausgeschlossen, sofern der Anbieter nicht schriftlich zustimmt. Zur Zustimmung ist der Anbieter nur verpflichtet, wenn der Kunde ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.
 
§10 Aufrechnung
Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.
 
§11 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
 
§12 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Villarrica, Paraguay.